Einer für alle! Alle für einen!

Einer für alle! Alle für einen!

Uno per tutti! Tutti pro uno!

In pro tuts! Tuts pro in!

Die Walliser Gruppe “Freunde der Freiheit”, und “Freiheit und Wahrheit”,”Friends of Liberty”, die von “Liberties & Truth” mir www.1291.one  und ihre unten besonders erwähnten Verbündeten laden Sie alle ein Widerstand zu leisten und diesen Samstag, 28. August 2021 nach Brig zu kommen!

Ja zu Pressefreiheit ohne Zensur.

Ja zu den Freiheiten zu denken, zu zweifeln, zu diskutieren, zu kritisieren, sich zu treffen, 

Nein zum Gesundheitspass alias Gesundheitszeugnis.

Nein zum Missbrauch, zu viel ist zu viel!

Freiheit und Wahrheit.

Prozession, Flashmob auf dem Markt und Treffen mit autorisierter Rede.

Jeder kommt nach Brig an diesem Samstag, 28. August, für Freiheit und Wahrheit.

Mit den Trycheln, den Schneemännern in Weiß, wenn möglich auch in Schwarz, mit mehreren mutigen Rednern und allen Menschen guten Willens.

Die Trychel läutet um die Glocken zu läuten die für all diese Missbräuche verantwortlich sind.

Sie wollen die Demokratie begraben. Widerstand leisten und gewinnen!

Seien wir Wilhelm Tell und lehnen wir Masken ab, auch bekannt als Knebel und Maulkörbe, Zeichen der Unterwerfung. Keine Masken für unsere Kinder

!   

Fraudes démocratiques: stop

RECOMMANDE
Tribunal fédéral Suisse

Av. du Tribunal-fédéral 29

1000 Lausanne 14

Mesdames, Messieurs

Concerne: URGENT.

Annulation des votes de ce 13 juin 2021

Interdire à l'avenir tous les pré-dépouillements vu que les enveloppes internes sont translucides et que nos doutes sérieux ont été reconnus par les plus hautes autorités lors du vote à Moutier !

Les enveloppes internes sont toujours translucides, malgré nos nombreuses remarques, recours et discussions passées. Vu l'importance des votes et les enjeux en milliards de francs ou pour toutes nos libertés, on doit fabriquer toutes les enveloppes vraiment opaques, le simple doute et la facilité de tricher dans chaque greffe communal avec un simple téléphone muni d'une lampe de poche est trop grand, il n'y a plus de secret de vote, ce qui ouvre la porte aux tricheries, aux mesures de rétorsion, licenciements, mobbing, pressions etc..., c'est ridicule, on fait des enveloppes opaques pour l'argent, qui cachent par exemple nos numéros NIP ou nos décomptes, ( banques, poste...) mais pas pour les votes.

De plus, il y a assez de matériel en réserve pour changer simplement les enveloppes et leur contenu par d'autres...dans le circuit des postes et dans chaque greffe municipal.

Ce qui signifie que toutes ou une grande partie de ces enveloppes peuvent trop facilement être trafiquées pour plusieurs milliers de voix ( quelques voix suffisent parfois). Une entrevue avec le responsable cantonal vaudois, avait fait apparaître que ce problème était possible au niveau de chaque commune et qu'une motion postulat parlementaire avait été déposée, Réf : 03/POS/086, par M. Edouard Jaquemet de Corcelles-près-Payerne, au niveau cantonal vaudois pour changer la procédure du vote par correspondance et la couleur du matériel supplémentaire, sans succès réel.

Ces enveloppes supplémentaires sont donc à disposition pendant plusieurs jours dans les bureaux de chaque greffe de chaque commune suisse. Dans le seul canton de Vaud, vu les plus de 40'000 imprimées en plus, plus 15% de "maculature"...par l'imprimeur, il y a assez de matériel en réserve pour changer simplement les enveloppes par d'autres plus "justes". On peut même penser à un fichage politique dans certaines communes, vu qu'ils peuvent faire le rapprochement avec la fiche d'envoi signée et à des licenciements injustes....

La Confédération et le Canton de Berne notamment reconnaissent la valeur de plaintes depuis des années.

Certaines des sages mesures prises concrètement à Moutier doivent être appliquées à tous les votes en Suisse, surtout interdire les pré-dépouillements vu les enveloppes internes translucides.

Cette votation de Moutier peut et doit devenir le modèle de votations au-dessus de tout soupçon, avec des améliorations (urnes transparentes comme en Valais, à Belle Contrée, matériel de vote surnuméraire de couleur différente et contrôle de celui-ci avant, pendant et après à l'unité près, y compris toutes les impressions surnuméraires, y compris les maculatures ou les essais dans les imprimeries concernées...

Ils ont pris enfin des mesures sérieuses pour éviter les irrégularités trop nombreuses et si faciles lors du vote de Moutier (BE) sur son appartenance cantonale, par exemple plusieurs observateurs de la Confédération, sceaux et câbles pour sceller chaque urne, suppression du dépouillement anticipé, contrôle du vote par correspondance, du registre des électeurs, interdiction du vote électronique et information dans les homes de personnes âgées et contrôles près des poubelles des locatifs, des cases postales et dans les postes. N'oublions pas le près de 7'000 votes oubliés dans le rue 3 jours et 3 puits devant le bureau centralisé de la rue des Acacias à Genève.

En effet, le processus postal est aussi ouvert à des manipulations pendant toute la durée du vote par correspondance, les enveloppes sont trop facilement ouvrables, interchangeables et leurs contenus peuvent aussi être trop facilement échangés sans laisser de traces.

Pour notamment toutes ces raisons, nous demandons que vous preniez toutes les mesures nécessaires, comme lors du miracle de Moutier, soit l'annulation des votes de ce 13 juin 2021, l'interdiction de tous les pré-dépouillements dans chaque bureau électoral de toute la Suisse, vu les enveloppes internes translucides, jusqu'au matin du dimanche de dépouillement officiel, comme c'est prévu par les lois de nos parents

Avec nos meilleurs salutations

Annexes:
Art. 146 CP; escroquerie au procès, astuce. ... Se rend coupable d'escroquerie celui qui, par tromperie, amène le tribunal à trancher en défaveur de la partie adverse (consid. 2; changement de la jurisprudence publiée aux ATF 78 IV 84).
Art. 312 Abus d’autorité
Abus d’autorité
Les membres d’une autorité et les fonctionnaires qui, dans le dessein de se procurer ou de procurer à un tiers un avantage illicite, ou dans le dessein de nuire à autrui, auront abusé des pouvoirs de leur charge, seront punis d’une peine privative de liberté de cinq ans au plus ou d’une peine pécuniaire.
Art. 3141 Gestion déloyale des intérêts publics
Gestion déloyale des intérêts publics
Les membres d’une autorité et les fonctionnaires qui, dans le dessein de se procurer ou de procurer à un tiers un avantage illicite, auront lésé dans un acte juridique les intérêts publics qu’ils avaient mission de défendre seront punis d’une peine privative de liberté de cinq ans au plus ou d’une peine pécuniaire. En cas de peine privative de liberté, une peine pécuniaire est également prononcée.2
1 Nouvelle teneur selon le ch. I de la LF du 17 juin 1994, en vigueur depuis le 1er janv. 1995 (RO 1994 2290; FF 1991 II 933).
2 Nouvelle teneur du membre de phrase selon le ch. II 1 al. 16 de la LF du 13 déc. 2002, en vigueur depuis le 1er janv. 2007 (RO 2006 3459; FF 1999 1787).
122 IV 197 - Tribunal fédéral
Escroquerie
Art. 146
1 Celui qui, dans le dessein de se procurer ou de procurer à un tiers un enrichissement illégitime, aura astucieusement induit en erreur une personne par des affirmations fallacieuses ou par la dissimulation de faits vrais ou l’aura astucieusement confortée dans son erreur et aura de la sorte déterminé la victime à des actes préjudiciables à ses intérêts pécuniaires ou à ceux d’un tiers sera puni d’une peine privative de liberté de cinq ans au plus ou d’une peine pécuniaire.
2 Si l’auteur fait métier de l’escroquerie, la peine sera une peine priva­tive de liberté de dix ans au plus ou une peine pécuniaire de 90 jours-amende au moins.
...
Plus sur https://1291.one/tricheries/

Appel à toutes les bonnes volontés !
La clé spirituelle pour sauver notre pays est le jeûne. Nous allons bientôt vivre le jeûne fédéral et la fête de St Nicolas de Flüe, alias Bruder Klaus, ou Niklaus​,​ qui a 2 fêtes liturgiques dans l'année, près des 2 équinoxes. Il est fêté le 25 septembre en Suisse et le 21 mars dans le reste du monde​ comme patron de la paix mondiale.​

Jeûnons avant ​ les votations, cri​ons​ au Seigneur qu'il fasse grâce dans la prière. Ce​ sont des attitudes qui vont porter du fruit. Nous f​aisons un appel aux églises de toutes confessions dans ce sens. Le jeûne est un acte de repentance, donc une recherche de la faveur de Dieu.

Faisons référence à St Nicolas de Flue, car c'est par l'Esprit de Dieu que ce prophète a proposé un jeûne lorsque le pays était en crise.

La situation spirituelle de l'Eglise en Suisse est catastrophique. Mais Dieu est un Dieu de Grâce, pour celui qui, `` avec un cœur pur'', revient à lui. C'est lui seul qui peut sauver ce pays.

Le Seigneur nous appelle tous à son service, même avant notre conception. Il est venu nous chercher, nous trouver dans nos vies de misère​s ́, pour nous donner le bien en surabondance. Aujourd'hui, parce qu'il nous fait grâce, et que nous recevons son pardon, nous pouvons tous donner la paix, la justice et la vie en surabondance dans le monde entier.

Soyons comme Jean Baptiste, appelons à la repentance et à la joie, faisons des œuvres de précurseurs. Tout le monde peut bien vivre sur cette planète, dès aujourd'hui.

Recevez mes Amitiés en Christ et que DIEU vous bénisse

Non à l'abaissement du consentement sexuel à 12 ans sur ordre de l’ONU. https://1291.one/corruptions/

Non aux votations volées !. https://1291.one/fraudes/

Non au soi-disant “ mariage pour tous''! le 25 septembre 2021 https://1291.one/non-au-mariage-pour-tous-3/

Non aux lois co vid le 28 novembre 2021
https://1291.one/inoculation/

Oui à un monde meilleur
Régénération ? Oui !
https://1291.one/revision-totale-de-la-constitution/
Synopsis du film :
https://12​​91.one/neuf/​ ​
"En pleine « vague » du bien-être, de l'alimentation-santé et de la dé-consommation, le nouveau film d'Alex Ferrini interroge notre relation à la nature, à nos pensées, à ce qui nous entoure, à nos intentions et à notre bienveillance envers nous-mêmes. C'est un film apaisant, libérateur. Il nous distancie de la peur d'être différents. Il nous réconcilie avec nos capacités d'amour et d'auto-guérison. Et si nous avions oublié qui nous étions et de quoi notre corps est capable ? Et si nous le voyions comme étant parfait, digne de confiance ? « Régénération » propose des éléments de réponse à travers des témoignages de personnes ayant vécu une régénération physique et psychique. Elles nous livrent leur point de vue sur leur changement de cadre et de philosophie de vie, sur leur relation à la spiritualité, à la nature, à l'alimentation et à la santé. Des scientifiques et des experts apportent leur éclairage sur ce phénomène encore méconnu."

%%votre signature%%

1,332 signatures

Partager avec vos amis:

   

SIEHE UNTERSCHRIFTEN UNTEN AUF DIESER SEITE:

Warum Brig? Hier tagt derzeit das Walliser Parlament. Wir wollen Staatsbedienstete und zu Unrecht verfolgte Ärzte in ihrer Meinungs- und Gedankenfreiheit unterstützen, insbesondere Claude Potier und Chloé Frammery.

Ebenfalls in der Nähe von Visp wo es eine riesige Fabrik von modeRNA Lonza gibt die hilft Milliarden von Dosen gefährlicher chemischer Suppen herzustellen. Wir empfehlen Ihnen, sich zumindest diese Monstrosität des Herstellers anzusehen! Entfernung von Visp nach Brig · 10 km (ca. 6,2 Minuten)

Weitere Informationen finden Sie unten.

WEIßER MARKT – Landsgemeinde

FÜR DIE RÜCKKEHR ZUR NORMALITÄT

FÜR DIE AUFHEBUNG VON SANITÄRMASSNAHMEN UND DEN NOTFALL.

KAMPAGNEN FÜR DIE ABSTIMMUNG VOM 26. September und 28. NOVEMBER.

WER IST FÜR DIESE SCHÄDLICHEN UND KRIMINELLEN MANIPULATIONEN VERANTWORTLICH, DIE KINDER BEZIEHEN? https://papa-maman.ch/

Nein zum Gesundheitspass alias Gesundheitszeugnis.

Nein zum Missbrauch, zu viel ist zu viel.

Freiheit und Wahrheit!

Versammlung bewilligt.

ORT: BRIG.📍📍

Auf dem Markt, Treffen am Samstagmorgen auf dem Briger Markt für Musik im Flashmob, Jungs in Weiß und Schwarz und Unterschriftensammlung (für die, die es wollen…).

dann ab ca. 13.30 Uhr VOR, DANN AM PLACE DU CIRQUE📍📍

DEM BAHNHOF🗓 28.08.2021 🗓14:00 ⌚️

⌚️Grußworte

von MM Gilbert Chanton und François de Siebenthal

Rede insbesondere von

Frau

Dr. Astrid Stuckelberger , Wissenschaftlerin, Forscherin und Dozent an der Medizinischen Fakultät der Universitäten Genf und Lausanne.

Annick Tiburzio, Theologin

(Dr.) Michèle Courant, Lehrerin und Forscherin in Informatik (kurz MER) an der Universität Freiburg.

Titel: Transhumanismus wird nicht bestehen.

Marie-Jo Quarroz, Vizepräsidentin des Komitees, die insbesondere die Rede von Oskar Freysinger, verlesen wird

Andy Mc Kay, Künstlermusiker in Genf.

Titel: Ode an das souveräne Leben.

und MMmathias

Pierre Dimitri Mottier, orthodoxer Priester in Sion.

Titel: Die Integrität der Kinder schützen.

David Simone, Pastor, auswählt.

Matthias Wehrli, Fähnrich der FREIHEITSTRYCHLER, Titel:  Freiheit, die ich meine.

Marco Casagrande, Leiter der Gruppe von 27

François de Siebenthal, HEC-Ökonom, UNIL-Anwalt und Diplomat

Titel: Für eine Totalrevision der Schweizer Verfassung nach Art. 193 und die Aufhebung insbesondere von Absatz 4, der uns de facto der WHO, Gavi, UN, BRI & Cie unterwirft, die außerhalb der Gesetze stehen …

Ludovic Ibibi, Pädagoge

Stéphane Wild, Musiker und Pädagoge, Mitglied von “Touche pas aux enfants2

Eric Remacle, Kindheit Soziologe.

Diverse Flashmobs und mehrere Musiker

überraschen die Gäste.

Planen Sie einen Aufenthalt nach dem Meeting für ein Raclette zum Preis von Fr. 3.- den Teller oder mit Ihrem kanadischen Picknick ein. Danke.

Mit der Unterstützung von Agora TV News

Plus Ihre Gäste Vorschläge, offen für alle Kulanz, ohne Interessenskonflikte, insbesondere mit Pharma …

Sie können auf Wunsch einen Aufenthalt vor Ort für ein Raclette für 10 Fr. pro Person einplanen. Menschen, die Verantwortung übernehmen wollen, bitten wir, nach dem Treffen an Ort und Stelle zu bleiben. Nichts ersetzt den persönlichen Kontakt.

Kommen Sie in großer Zahl und sprechen Sie mit Ihrem Gefolge so viel wie möglich aus den 4 Ecken der Schweiz (strategischer Punkt, da über die Tunnel für die Deutschschweiz und das Tessin leicht zu erreichen)! Die Kosten im Hin- und Rückreisebus werden je nach Teilnehmerzahl festgelegt, ca. Fr. 39.- pro Person. 50-Sitzer-,

BusLink für Busse aus Genf, Fribourg etc … https://forms.gle/UsUkEuGA6vv2LR3t6 and  https://t.me/joinchat/DiNTNo6O1mwwN2Y0

Genfer Bus:

Abfahrt 10:00 von Genf, Bahnhof ROAD, Weißer Bus Helvécie, FAHRER Nr. M. Musa unter 079 550 99 26, mögliche Haltestellen auf der Straße. BITTE MELDEN SIE SICH MIT DEM GOOGLE-LINK OBEN AN, UM DIE ARBEIT ZU ERLEICHTERN. Zahlungen im Bus. Es ist noch Platz. 

Für den Freiburger Bus

Abfahrt 10:30 Uhr Parkplatz beim Zwischenstopp-Restaurant in Givisiez.

Bitte bestätigen Sie Ihre Anmeldung und die Personenanzahl auf diesem Weg oder per ☎️ unter 079 5576427 Catherine antwortet Ihnen gerne.

Jano, Ihr Fahrer.

Für den Ausschuss: Insbesondere Marie-Jo Quarroz, Annick Tiburzio, Chantal, François, Gilbert Chanton, Jano, Raymond, Denis, Alessio und François 2 unter 021 616 88 88

Anfahrt: vor dem Bahnhof / AB BAHNHOF

https: // Karten .app.goo.gl / w5nvkq6d1k6VAXWL7

BIS ZIRKUS PLATZ

https://www.google.com/maps/place/Brig,+Zirkusplatz/@46.3188186,7.9912664,136m/data=!3m1!1e3!4m5!3m4!1s0x0:0x20c78f948cde5e64!8m2!3d46.31828.9957!44d67 .m2!3d .31828.9957sagt

https://mapcarta.com/de/33124860/Karte

Zögern Sie nicht, diese Nachricht oder diesen Link zu zu verbreiten um das Netzwerk zu erweitern! Dankeschön !

Wir wollen für die ganze Schweiz offen sein.

Wir suchen Deutsch-, Bündner- und Italienische Sprecher.

Erste Liste der Eingeladenen aus der Westschweiz nach Vornamen:

auf Anfrage und nach Absprache.

Sehr weite Einladung und an alle Mutigen angesichts des Unheils der Zeit!

Plus Ihre Vorschläge:

Koordinationssitzung in Uvrier und Lausanne.

Wer möchte helfen oder eine Rede halten (Sprache angeben). Danke, Koordinationssitzung Donnerstagabends um 18.30 Uhr in Uvrier oder Freitagabends in Lausanne. IM PARC DE MILAN Ab 18:00 Uhr, IN DER NÄHE DES AV-KREIS. DAPPELS.

https://1291.one/28-08-brigue-demo/ Mehr zu 021 616 88 88

PS: Wir suchen insbesondere ein besseres Poster, eine Druckerei, Gehäuse für insbesondere die Klingeltöner, eine gute Soundanlage , Lautsprecher an den Füßen, ein Megaphon, Samariter-Freiwillige, diverse Freiwillige, Schaber für das abendliche Raclette und die Männer in Schwarz. Für das erstrebenswerte Ziel einer guten Teilnehmerzahl sollte sofort eine gute Werbekampagne gestartet werden, auch mit vielen selbst überreichten Papierflyern und Postern.

PPS:

Wir wollen keine Symbole politischer Parteien, links oder rechts. Daher bevorzugen wir wie üblich weiße und Schweizer Fahnen und insbesondere Kantons- und Gemeindefahnen.

Danke.

Kontrolle der Stimmen, hilf uns und abonniere, danke!

https://forms.gle/LLgQauR9ijBL9ufr7

Weltpetition für ein neues Finanzsystem:

https://forms.gle/DQkvAxfG9caU5sb37

„Ein Medienlynching unglaublicher Gewalt“ wobei natürlich jeder frei sagen kann was er will, wünscht und mitmacht der öffentlichen Debatte in unserer Demokratie,

der Walliser Departementsvorsteher an seinen Worten gemessene und kritische Wertschätzung heute festhält, dass seine Positionen denen der Lehrer und Didier Didier Pittet Raoul nahe stehen, dessen Protokoll “99,9% der behandelten Patienten verhindert gehen zu müssen”. Das Krankenhaus “. … “, Politik und Apotheken haben beschlossen nur den Impfweg zu Lasten der individuellen Freiheiten und der Gesundheit der Menschen zu befürworten”, schreibt Le Wallisan mutig. „Der Impfstoffskandal wird deutlicher“, zum Beispiel am 17. Juni. “Das BAG (Bundesamt für Gesundheit, Anm. d. Red.) erkennt eine Impfimmunität von 12 Monaten an, als die ersten Impfstoffe vor 6 Monaten geimpft wurden … und lässt keine dauerhafte natürliche Immunität von Geheilten von Covid zu. Es ist ganz einfach Gesundheitsterrorismus.“

Andere AKTIONEN:

NEIN ZU 5G IN VOLLER LEISTUNG, ZU GEFÄHRLICH. Die bereits gebauten und kommenden 5G-Antennen könnten voll ausgeschöpft werden. Es bleibt den Kantonen überlassen, Ende September über die Fortsetzung des Bewilligungsverfahrens für den Betrieb von 5G zu entscheiden. Lasst uns Druck auf unsere Führungskräfte ausüben! Danke

Samstag 28. August von 2 p.m. Bellinzona, alias Bellinzona, mit den Freunden der Verfassung, Mass-Voll etc …

Samstag 28. August, treffen ab 12.00 Uhr: Riesen friedlichen Marsch der Bürger. „STOP PASS SANITAIRE DE LA HONTE“ in PARIS, organisiert vom Kollektiv Paris pour la liberté. Aufruf zur Vereinigung aller Bewegungen. Abfahrt: Denfert-Rochereau. Belgier und Schweizer willkommen.

Samstag, 4. September ab 13.00 Uhr: Demonstration “Stoppt die Spaltungen” in COIRE (GR). Abfahrt: Quaderwiese. Auf dem Programm: Reden und Musik.

Samstag, 4. September: GIGA-MANIFESTATION FÜR FREIHEITEN IN PARIS, organisiert von Florian Philippot, des Patriotes. Aufruf zur Vereinigung aller Bewegungen, möglichst keine Demonstrationen woanders, alle laufen in Paris zusammen. Belgier und Schweizer willkommen. ZIEL: Mindestens 1 Million Demonstranten.

Samstag 19. September ab 13.00 Uhr: Demonstration „Stoppt Zensur und Impfdiktatur“ in WINTERTHUR (ZH). Ort: Neumarkt. Veranstaltung autorisiert.

Samstag, 2. Oktober: Große Menschenkette am Bodensee.

Samstag, 9. Oktober von 14 bis 18 Uhr: Große Parade-Demonstration “DAS IST GENAU” in GENF – Für die Rückkehr zur Normalität – Für die Abschaffung der sanitären Maßnahmen – Kampagne zur Unterstützung des Referendums gegen die Änderung vom 19. März 2021 des COVID-Gesetzes – 19.

Abfahrt ab Place Neuve (zu bestätigen, Treffpunkt ab 13.30 Uhr), Richtung Place de la Navigation (Musik), dann Place des Nations (Ansprachen, Musik).

Samstag, 6. November von 14 bis 18 Uhr: Riesendemonstration für Freiheiten in FRIBOURG, Kampagne zur Unterstützung des Referendums gegen die Novelle vom 19. März 2021 des COVID-19-Gesetzes. Genauere Informationen folgen.

GUTEN TAG

Nein zum Gesundheitspass, auch bekannt als Greenpass.

Nein zum Missbrauch, genug ist genug

Freiheit und Wahrheit.

Autorisierte Demonstration im Wallis.

Alle am Samstag, 28. August, in Brig für Freiheit und Wahrheit.

Mit den Freiheitstrychlern, Männern in Weiß, wenn möglich auch in Schwarz, mit mehreren mutigen Rednern und allen Menschen guten Willens. Wer ist bereit und in der Lage, am 28. August in Brig eine Rede zu halten, Menschen guten Willens, die diesen Mut haben?

https://1291.one/28-08-brigue-demo/

Nein zur Herabsetzung des Schutzalters auf 12 Jahre auf Anordnung der UN. https://1291.one/corruptions/

Gestohlene Stimmen ? https://1291.one/fraudes/

Mit meinen besten Wünschen

François de Siebenthal Tel. Schweiz und 00 41 21 616 88 88

 

https://1291.one/28-08-brigue-demo/ Mehr zu 021 616 88 88

PS: Wir suchen insbesondere ein besseres Poster, eine Druckerei, Gehäuse für insbesondere die Klingeltöner, eine gute Soundanlage , Lautsprecher an den Füßen, ein Megaphon, Samariter-Freiwillige, diverse Freiwillige, Schaber für das abendliche Raclette und die Männer in Schwarz. Für das erstrebenswerte Ziel einer guten Teilnehmerzahl sollte sofort eine gute Werbekampagne gestartet werden, auch mit vielen selbst überreichten Papierflyern und Postern.

PPS:

Wir wollen keine Symbole politischer Parteien, links oder rechts. Daher bevorzugen wir wie üblich weiße und Schweizer Fahnen und insbesondere Kantons- und Gemeindefahnen.

Danke

Kontrolle der Stimmen, hilf uns und abonniere, danke!

https://forms.gle/LLgQauR9ijBL9ufr7

Weltpetition für ein neues Finanzsystem:

https://forms.gle/DQkvAxfG9caU5sb37

„Ein Medienlynching unglaublicher Gewalt“ wobei natürlich jeder frei sagen kann was er will, wünscht und mitmacht der öffentlichen Debatte in unserer Demokratie,

der Walliser Departementsvorsteher an seinen Worten gemessene und kritische Wertschätzung heute festhält, dass seine Positionen denen der Lehrer und Didier Didier Pittet Raoul nahe stehen, dessen Protokoll “99,9% der behandelten Patienten verhindert, zu gehen zu müssen”. das Krankenhaus “. … “Politik und Apotheken haben beschlossen, nur den Impfweg zu Lasten der individuellen Freiheiten und der Gesundheit der Menschen zu befürworten”, schreibt Le Wallisan mutig. „Der Impfstoffskandal wird deutlicher“, zum Beispiel am 17. Juni. “Das BAG (Bundesamt für Gesundheit, Anm. d. Red.) erkennt eine Impfimmunität von 12 Monaten an, als die ersten Impfstoffe vor 6 Monaten geimpft wurden … und lässt keine dauerhafte natürliche Immunität von Geheilten von Covid zu. Es ist ganz einfach Gesundheitsterrorismus.“

Andere AKTIONEN:

NEIN ZU 5G IN VOLLER LEISTUNG, ZU GEFÄHRLICH. Die bereits gebauten und kommenden 5G-Antennen könnten voll ausgeschöpft werden. Es bleibt den Kantonen überlassen, Ende September über die Fortsetzung des Bewilligungsverfahrens für den Betrieb von 5G zu entscheiden. Lasst uns Druck auf unsere Führungskräfte ausüben! Danke

Samstag28. August von 2 p.m. Bellinzona, alias Bellinzona, mit den Freunden der Verfassung, Mass-Voll etc …

Samstag28. August, treffen ab 12.00 Uhr: Riesen friedlichen MarschBürger Allein weiß „STOP PASS SANITAIRE DE LA HONTE“ in PARIS, organisiert vom Kollektiv Paris pour la liberté. Aufruf zur Vereinigung aller Bewegungen. Abfahrt: Denfert-Rochereau. Belgier und Schweizer willkommen.

Samstag, 4. September ab 13.00 Uhr: Demonstration “Stoppt die Spaltungen” in COIRE (GR). Abfahrt: Quaderwiese. Auf dem Programm: Reden und Musik.

Samstag, 4. September: GIGA-MANIFESTATION FÜR FREIHEITEN IN PARIS, organisiert von Florian Philippot, des Patriotes. Aufruf zur Vereinigung aller Bewegungen, möglichst keine Demonstrationen woanders, alle laufen in Paris zusammen. Belgier und Schweizer willkommen. ZIEL: Mindestens 1 Million Demonstranten.

Samstag 19. September ab 13.00 Uhr: Demonstration „Stoppt Zensur und Impfdiktatur“ in der WINTERHOUR (ZH). Ort: Neumarkt. Veranstaltung autorisiert.

Samstag, 2. Oktober: Große Menschenkette am Bodensee.

Samstag, 9. Oktober von 14 bis 18 Uhr: Große Parade-Demonstration “DAS IST GENAU” in GENF – Für die Rückkehr zur Normalität – Für die Abschaffung der sanitären Maßnahmen – Kampagne zur Unterstützung des Referendums gegen die Änderung vom 19. März 2021 des COVID-Gesetzes – 19.

Abfahrt ab Place Neuve (zu bestätigen, Treffpunkt ab 13.30 Uhr), Richtung Place de la Navigation (Musik), dann Place des Nations (Ansprachen, Musik).

Samstag, 6. November von 14 bis 18 Uhr: Riesendemonstration für Freiheiten in FRIBOURG, Kampagne zur Unterstützung des Referendums gegen die Novelle vom 19. März 2021 des COVID-19-Gesetzes. Genauere Informationen folgen.

 

Dernières Signatures
1,332 Rod S. http://henridamien.blogspot.com/?m=1 Switzerland Sep 23, 2021
1,331 Danielle N. 1228 Switzerland Sep 19, 2021
1,330 Dominique-Jean P. 1522 Switzerland Sep 19, 2021
1,329 Rose-Marie B. 1274 Switzerland Sep 19, 2021
1,328 Steeve B. 2000 Switzerland Sep 18, 2021
1,327 Elisabeth S. 11190 ?? Sep 18, 2021
1,326 Sergey U. 1041 Switzerland Sep 18, 2021
1,325 Astrid C. 2017 Switzerland Sep 17, 2021
1,324 Cornelia D. 1610 Switzerland Sep 17, 2021
1,323 Pierre P. 1260 Switzerland Sep 17, 2021
1,322 Marie Claude M. 1870 Switzerland Sep 17, 2021
1,321 Odette B. 74140 France Sep 16, 2021
1,320 Kudusan K. 1207 Swaziland Sep 16, 2021
1,319 Joëlle Q. 90130 Montreux château France Sep 16, 2021
1,318 Yvo S. 1805 Switzerland Sep 16, 2021
1,317 Jessica K. 1564 Switzerland Sep 16, 2021
1,316 Manuella T. 1018 Switzerland Sep 16, 2021
1,315 Vicky C. 1699 Switzerland Sep 15, 2021
1,314 Oliver R. 1018 Switzerland Sep 15, 2021
1,313 laurence d. 3960 Switzerland Sep 15, 2021
1,312 Angela T. 1752 Switzerland Sep 15, 2021
1,311 Marc C. 1823 Switzerland Sep 14, 2021
1,310 Iona G. 1209 Switzerland Sep 14, 2021
1,309 Monique G. 1352 Switzerland Sep 13, 2021
1,308 Claude-Alain R. 1400 Switzerland Sep 13, 2021
1,307 Aldo M. 1782 Switzerland Sep 13, 2021
1,306 Catherine V. 1233 Switzerland Sep 13, 2021
1,305 Anne-Marie A. 1287 Laconnex ?? Sep 13, 2021
1,304 Francine L. 01630 France Sep 13, 2021
1,303 Asiral D. ?? Sep 13, 2021
1,302 Karine H. 1248 Switzerland Sep 13, 2021
1,301 Martine M. 1030 Switzerland Sep 12, 2021
1,300 Christine B. 74160 France Sep 12, 2021
1,299 Emmanuel R. 74140 ?? Sep 12, 2021
1,298 Veronique B. 1110 Switzerland Sep 12, 2021
1,297 Maria Luisa A. 1212 ?? Sep 12, 2021
1,296 Françoise R. 2882 Switzerland Sep 12, 2021
1,295 fabienne r. 1004 Switzerland Sep 11, 2021
1,294 Lorraine Annie B. 1213 Switzerland Sep 11, 2021
1,293 Testa S. 2942 Switzerland Sep 11, 2021
1,292 Béatrice S. 2923 Switzerland Sep 11, 2021
1,291 Paulica T. 1921 Switzerland Sep 11, 2021
1,290 Martine R. 1004 Switzerland Sep 11, 2021
1,289 Sibtain M. 2504 Switzerland Sep 11, 2021
1,288 Joana D. 2852 Switzerland Sep 11, 2021
1,287 Antonin E. 2560 ?? Sep 11, 2021
1,286 Bernadette B. 2855 Switzerland Sep 11, 2021
1,285 Claude H. 2933 Switzerland Sep 11, 2021
1,284 Claude G. 17000 France Sep 11, 2021
1,283 Milie .. 1083 Switzerland Sep 11, 2021

Translate »